Geschichte des Laterndlmassfests

Jedes Fest braucht einen Namen, klar! Nur welchen? Man(n) sah kurzerhand in den Duden, das Wort “Laterne” wurde gefunden. Sie blicken sich an und sagten: “ San mia bläd, is ja klar. Laterndlmaßfest!”. Das erste Laterndlmaßfest wurde während der Bierzeltgaudi 2.-4.7.1993 veranstaltet. Die Eabach Säsch´n brachte eine riesen Stimmung in das Westerhamer Laterndlmaß-Zelt. Bis 1995 fand das Fest immer im Rahmen eines Festwochenendes statt. Erst 1996 schränkte man sich auf die Hauptattraktion, das Laterndlmaßfest ein. Bitter Lemon sorgte für die nötige Stimmung, so dass es ein gelungener Abend werden konnte. Eigentlich als reines Open-Air vorgesehen, veranstaltete man das Laterndlmaßfest noch einmal im Zelt und zwar im Rahmen des Gaufestes am 26.6.1999. Auch hier wurde wieder Bitter Lemon engagiert. Am 2.7.1999 wagte man sich wieder unter den freien Himmel. Die Band “Shark” ließ die Leute tanzen, worauf sie einen großen Durst bekamen. Im Jahr 2000 fand es kurioseste aber auch gleichzeitig das erfolgreichste Laterndlmaßfest statt. Da man sich kurzer Hand entschlossen hatte, auf Grund des Sauwetters ein Zelt aufzustellen, konnten zahlreich, gutgelaunte Gäste die ganze Nacht zur Musik von Lost’n’Found und Hauptband Mad Mixx feiern. Wir hoffen allzeit auf ein “drugas Gwoik” und viele Gäste.